Handyhüllen selbst gestalten

GoCustomized ist ein Experte in Sachen Handyhülle selbst gestalten.

Schneller & Sicherer Versand

Versand im Schnit 5-7 Werktage. Schneller & zuverlässiger Versand.

Viele Zahlungsmethoden

Wir akzeptieren folgende Zahlungsmethoden: Paypal, Giropay, Sofortüberweisung, Mastercard, Visa, Maestro, Klarna.

Bewertung:



Welcher Aprilscherz war dieses Jahr der Beste oder gar der Schlechteste?

Ein guter oder schlechter Scherz zum 1. April?

Für viele Witzbolde ist der 1. April einer der beliebtesten Tage des Jahres. Der Fantasie werden keinerlei oder zumindest kaum Grenzen gesetzt und es ist erlaubt, so ziemlich jeden zu veräppeln. Auch viele Firmen erfreuen sich jedes Jahr über ihre kleineren oder größeren Witzchen und investieren so manches Mal einen Haufen an Arbeitszeit in deren Vorbereitung. Welche die besten Aprilscherze in diesem Jahr waren?

 

T-Mobiles neuste "Binge On Up"-Innovation

T-Mobile packte dieses Jahr zweifelslos einen der lustigsten Aprilscherze aus. Unterstützt durch ein Video, war dieser sogar fast glaubwürdig dargestellt. T-Mobile stellte seine neuste Erfindung, das Binge On Up Gerät vor, mit welchem es möglich ist, überall und zu jeder Zeit favorisierte TV-Programme zu sehen. Mit diesem Gerät, welches man sich um den Kopf schnallt, ist es fast unmöglich, seine Lieblingsserie oder die neusten News zu verpassen, hat man doch sogar noch beide Hände frei und kann nebenbei Wandern, Kochen oder gar Arbeiten. Natürlich wird im Verlauf der Werbeanzeige klar, dass es sich bei der ganzen Sache um einen Scherz handelt. Durch die überspitzte Darstellung des Gebrauchs des Gerätes gelingt es T-Mobile, selbst diese lachhafte “Erfindung“ in eine brilliante Werbung zu transferieren.

 

Googles unglücklicher Aprilscherz

Google ist normalerweise für seine guten und wohldurchdachten Aprilscherze bekannt. Doch dieses Jahr ist der 1. April für das Unternehmen etwas nach hinten losgegangen. Neben dem normalen blauen Send-Button hatte Google einen zweiten orangenen Send-Button mit einer „Mic Drop“-Funktion eingeführt. Klickte man beim Versenden einer Mail versehentlich auf den orangenen, anstelle des blauen Buttons, wurde an den Empfänger der Mail automatisch ein GIF versendet, in welchem ein Minion ein Mikrofon fallen lässt, um deutlich zu machen, dass einer Konversation nichts weiter hinzuzufügen sei. GIFs (die schnelle Aneinanderreihung einiger Bilder) sind für viele Social Media Nutzer eine beliebte Form der Kommunikation auf lustige Art und Weise. In folgendem Fall ist der Scherz des Internetgiganten jedoch deutlich schief gegangen:

google fail

Und das ist natürlich längst kein Einzelfall. Einige Gmail User soll dieser als harmlos gedachte Scherz sogar den Arbeitsplatz gekostet haben. Google hat sich mittlerweile jedoch natürlich bei seinen Nutzern entschuldigt und die Mic Drop Funktion wieder entfernt. Es ist anzunehmen, dass sich Google auf seinen nächsten Aprilscherz wieder etwas besser vorbereitet.

 

Unsichtbare Handyhüllen? 

Und natürlich hatten auch wir einen kleinen Scherz zum 1. April parat. So warben wir an besagtem Tag mit unsichtbaren Handyhüllen zum Selbstgestalten, welche aufgrund des Verschwindenlassens des Handys extra diebstahlgesichert sind. Natürlich war bald klar, dass es sich bei unserer neusten Innovation um kein reelles Produkt handelte und so konnten wir unsere Kunden vor in Enttäuschung endenden Bestellungen noch einmal bewahren.  1.04 DE

Hinterlasse eine Antwort
ERHALTE 5% RABATT AUF DEINE ERSTE BESTELLUNG!
Melde dich für unseren Newsletter an!